Autor: VuM Magazin

Die Riepenburger Mühle in Kirchwerder

Die Riepenburger Mühle in Kirchwerder. Einige hundert Meter stromaufwärts des Zollenspieker Fährhauses gab es bereits im 13. Jahrhundert einen Elbübergang, der unter dem Namen „Eyslingen“ bekannt war. Die 1252 erstmals erwähnte Fähre verband eine seit 1216 bestehende Zollstation in Kirchwerder mit dem anderen Elbufer. Riepenburg Zum Schutz der Zollstelle wurde um 1250 die Riepenburg, am südlichsten der drei Elbarme, gegenüber der damaligen Mündung der Illmenau bei dem Örtchen Haue, errichtet. Namensgeber der Burg war ihr Besitzer, Ritter Hermann Riebe, der seit 1289 urkundlich bekannt ist. Riepenburger Mühle Zur Riepenburg gehörte damals bereits die Riepenburger Mühle. Erste Nennungen der Kornwindmühle und...

Read More

Hof Neun Linden – Bioladen, Hof-Café und Scheunenfest

Eine kleine Oase der Ruhe hat Rainer Stubbe vor 16 Jahren auf dem elterlichen Hof am Billwerder Billdeich 480 geschaffen. Von der Straße aus fallen die neun gestutzten Linden sofort auf – die Namensgeber für seinen Hofladen und Café Hof Neun Linden. Der Bauernhof selbst befindet sich seit 1896 im Familienbesitz und wird aktuell in der 5. Generation betrieben. Rainer Stubbes Eltern nutzten den Hof für den Ackerbau und die Haltung von Milchvieh. In den 70er Jahren wurde dann von der Milcherzeugung auf Schweinezucht umgestellt. Das Leben auf dem Bauernhof hat Rainer nachhaltig geprägt. Als Kind genoss er viele Freiheiten, von...

Read More

Zum alten Bahnhof – Hotel & Gaststätte

Alles begann am 30. März 1912. An diesem Tag wurde die neue Bahnstrecke der Vierländer Eisenbahn über Curslack-Neuengamme feierlich eingeweiht. Neben dem Bahnhof Curslack-Neuengamme, der ebenfalls  zeitgleich in Betrieb genommen wurde, waren drei weitere Bahnhöfe (Pollhof, Kirchwärder-Nord und Zollspieker) noch in der Bauphase. Die Vierländer Eisenbahn bildete eine Querverbindung durch Vierlande vom damaligen Bahnhof Bergedorf zum Zollenspieker, und wurde von der Bergedorf-Geesthachter-Eisenbahn (BGE) betrieben. Ziel war es die Vierlande für den zu erwartenden Güter- und Personenverkehr zu erschliessen. Damit verbanden sich zur damaligen Zeit selbstverständlich erhebliche Vorteile. Der Güterverkehr durch die Vierlande, mit Anbindung Zollenspieker bis nach Bergedorf und Hamburg und letztlich...

Read More

Betriebsausflug auf der Elbe mit Paddel-Meier

Eine Seefahrt die ist lustig, eine Seefahrt die ist schön… – unter diesem Motto könnte auch ein Betriebsausflug bei Paddel-Meier stehen. Denn ein Ausflug mit Kolleginnen und Kollegen in den sicheren Kanus der Bootsvermietung bringt jedem Spaß! Auf den Gewässern der Vier- und Marschlande sind Paddeltouren von 1 Stunde bis hin zur Tagestour möglich –  für jeden Geschmack ist eine Route dabei. Gemütliche Touren führen u.a. Richtung Seefelder Schule oder zur Reitschleuse, etwas sportlicher ist die Strecke zur Tatenberger Schleuse. An dieser 11 km Route liegt das Restaurant Fährhaus Tatenberg, in dem man herrlich speisen kann. Gut gestärkt macht man sich...

Read More

John Langley: Was bedeutet glückliches Gärtnern?

Woran liegt es, dass uns Gartenarbeit entspannt – obwohl doch im wahrsten Sinne des Wortes „Garten“ und „Arbeit“ immer im Zusammenhang genannt werden? Ok, ich muss eingestehen, dass „Garten“ oder genauer „gärtnern“ zunächst mit Arbeit, Ausdauer und natürlich auch mit Kosten verbunden ist. Trotzdem wird diese Beschäftigung inmitten der Natur durch viel Freude und Spaß am Tun geprägt. Gärtnerisches verantwortliches Gestalten bedeutet auch Erfahrungen sammeln und Entscheidungen über das Gelingen zu tragen. Alles soll wachsen, gesund sein und perfekt aussehen. Oft genannte Wünsche für einen vollkommenden Garten. Es ist unbeschreiblich mitzuerleben, wie, was, oft, wo, noch wächst, gedeiht oder...

Read More

VuM App Events